Color Correcting


Hallo meine Hübschen!

Einen absoluten Hype erlebt gerade wieder das Thema Color Correcting. So gut wie alle großen Marken bringen gerade neue Produkte dafür auf den Markt.

Ich werde euch heute dieses einfache System näher bringen. Der große Vorteil an diesem Prinzip ist, dass man um Rötungen oder Schatten unter den Augen verschwinden zu lassen, nicht unbedingt stark deckende Produkte benötigt.

 

Bei diesem Prinzip dreht sich alles um den Farbkreis. Daran könnt ihr euch bestimmt noch aus der Schulzeit erinnern.

Farbkreis

Wenn man die jeweils gegenüberliegenden Farben zusammenmischt erhält man einen neutralen Ton. Genau dieses Prinzip wir bei Colour Correcting verwendet.

Spielen wir dieses System einmal durch:
Wenn ihr Rötungen habt benutz ihr einen grünen Korrektor. Den Grün liegt auf der gegenüberliegenden Seite von Rot. Somit neutralisiert Grün die Farbe Rot. Nach dem Auftrag des Produktes, seht ihr natürlich grünlich aus aber das überdeckt ihr einfach mit eurer Foundation.
Bei bläulichen Schatten unter eurem Auge benötigt ihr einen „orangen“ Korrektor. Diesen findet ihr meist in der Farbe „Peach“ wieder.
Bei violetten Schatten unter dem Auge nehmt ihr dann einen gelben Korrektor oder einen Concealer mit einem gelben Unterton.

 

Beachten solltet ihr unbedingt, dass ihr den Korrektor wirklich nur an jenen Stellen aufträgt wo ihr ihn auch benötigt.
Um den Korrektor beim Auftragen der Foundation nicht zu zerstören, solltet ihr die Fundation die draufkommt nur auftupfen. Das funktioniert natürlich großartig mit einem Sponge. Welche Sponges ich empfehle findet ihr hier.

xoxo Desiree


Über Desiree

Hallo meine Hübschen! Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Graz und studiere dort Rechtswissenschaft. Auf meinem Blog Feminisma möchte ich mit euch meine Leidenschaft teilen und mich mit euch austauschen über die große Beautywelt ;) xoxo Desiree

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *