Meine gesamten Pflegeprodukte für das Gesicht – Alles was ich so benutze 1


Hallo meine Hübschen!

Ich dachte ich zeige euch heute alles was ich so zur Pflege meines Gesichtes verwende. Es kommt natürlich immer darauf an was meine Haut braucht und ob es für die Tages- oder Nachtzeit ist. So bekommt ihr einen Einblick was ich so benutze.

Die Entfernung des Make-ups:

Um das gröbste Make-up abends abzunehmen benutze ich das Mizellenwasser für empfindliche Haut von Garnier. Es entfernt das Mak-up wirklich gut würde für mich aber nie eine ausreichende Reinigung darstellen sondern ich geh immer noch mit einer Seife nach. Es irritiert meiner Haut nicht sondern sie verträgt es gut. Ich benutze es jedoch nicht für das Augen Make-up.
Das Augen Make-up hole ich mit dem ölhaltigen Augen Make-up Entferner von Rival de Loop herunter. Er entfernt es immer mühelos und brennt mir nicht in den Augen.

Reinigung: 

Morgens benutze ich immer irgendeinen Reiniger unter der Dusche. Momentan ist es es der AGE LESS Tiefenreinigungsschaum von Subcutane*. Es fühlt sich auf der Haut zwar ganz gut an, jedoch ist es nicht für die Augenpartie geeignet, da es in den Augen brennt.
Abends benutze ich die Sea Mud Deep Cleansing Bar von Erno Laszlo. Da ich Pflegeprodukte immer sehr lange benutze bevor ich eine klare Meinung habe und diese Seife noch ziemlich neu für mich ist kann ich euch momentan nur meinen ersten Eindruck vermitteln aber eine ausführliche Review wird in einigen Wochen oder Monaten folgen. Ich benutze die Seife immer mit einer Bürste und ich benutze dafür eine von Juvena da sie so sanft zu meiner Haut ist, dass sie sie nicht reizen kann. Die Bürste liebe ich aber bei der Seife bin ich mir noch unsicher ob ich sie vertrage. Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sie euch nicht empfehlen aber ich teste weiter.

Peeling:

Peelings gehören für mich einfach dazu. Ich benutze sie 1-2 mal pro Woche. Damit meine Haut von alten Hautschüppchen befreit ist und sich die Foundation wieder ebenmäßig auftragen lässt.
Das Balea Enzym Peeling finde ich toll. Ich benutze es auch immer unter der Dusche und lasse es so 2-3 Minuten einwirken während ich mich rasiere oder mir die Haare einschäume. Es reizt meine Haut nicht sondern macht sie richtig weich und ebenmäßig. Tolles Produkt.
Manchmal hab ich aber noch Lust auf Peelings mit richtigen Körnchen und da benutze ich das Mordern Fiction Peeling von Origins. Man muss es unbedingt in der Hand aufschäumen bevor man es verwendet sonst tut man sich mit der Anwendung schwer. Das Peeling enthält unglaublich viele Körnchen die mir überhaupt nicht weh tun. Ich bin da sehr empfindlich und finde Peelings oder Gesichtsbürsten sehr schnell als schmerzhaft aber dieses hier nicht. Abgesehen von der Peelingwirkung pflegt es die Haut gleichzeitig. Ich benutze es auch sehr gerne.
Ich trage gerne farbintensive Lippenstifte und um die tragen zu können benötigt man einfach gepflegte Lippen. Für mich geht es nicht ohne Lippenpeeling und da benutze ich immer eines von Lush. Ich habe das Santa Scrub aus der Weichnachts-LE. Auftragen, Lippen massieren und ablecken. Schon sind die Lippen perfekt vorbereitet für die Pflege und danach den Lippenstift.

Gesichtsmasken:

Die dürfen einfach nicht fehlen bei meiner Gesichtspflege.
Mein absoluter Liebling ist die Clear Improvement Mask von Origins. Die hat meiner Haut schon so oft in schwierigen Zeiten geholfen. Man muss danach nur unbedingt eine äußerst reichhaltige Creme oder ein Gesichtsöl auftragen, da die Maske die Haut doch sehr stark austrocknet.
Es passiert zwar nicht oft aber hin und wieder ist meine Gesichtshaut doch sehr trocken. Damit habe ich meist zu kämpfen wenn es wieder kälter wird und ich den Heizkörper einschalten. In dieser Zeit benutze ich einfach immer die Drink Up- Intensive Maske von Origins. Man lässt sie über der Nacht auf dem Gesicht und die Haut hat somit Zeit die Feuchtigkeit der Maske aufzunehmen. Bei mir hat es bis jetzt immer funktioniert.

Gesichtswasser:

Da gibt es für mich schon länger nur mehr eines, nämlich Rosenwasser. Ich habe eines aus einem türkischen Laden und bin damit unglaublich zufrieden. Es reinigt meine Haut und verkleinert irgendwie meine Poren.

Hautpflege:

trockene Haut:
Ich benutze dann tagsüber unter meiner normalen Hautpflege das A Perfect World Serum von Origins. Es zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt kein fettiges Gefühl. Es versorgt meine Haut auch immer mit ausreichend Feuchtigkeit.
Abends benutze ich dann immer das Huile Orchidée Bleue von Clarins. Es braucht mehrere Stunden bei mir bis die Haut es vollständig aufgenommen hat. Danach ist sie aber extrem weich und praller als zuvor. Für mich funktioniert das Öl nur abends. Am liebsten benutze ich es nach der Clear Improvement Mask von Origins.

normal Haut:
An Tagen wo ich nicht wirklich Zeit im freien verbringe und die Sonne nicht vom Himmel sticht oder ich weiß, dass Fotos gemacht werden verwende ich immer eine Tagescreme ohne Lichtschutzfaktor. Schon seit über einem Jahr greife ich dann zur GinZing Creme von Origins. Ich weiß, dass sei meiner Haut gut tut, schnell einzieht und ich liebe das Gefühl der gleichen Textur auf meiner Haut.
Wenn ich doch etwas Lichtschutzfaktor auf meiner Haut möchte, greife ich zur Balea Med Ultra Sensitive Q10 Tagescreme mit LSF15. Wie der Name schon sagt, ist sie sanft zur Haut und zieht schnell ein. Man glänzt nach der Anwendung mit LSF natürlich etwas und für mich ist deshalb Puder nach der Creme bzw. der Foundation unerlässlich.
Wenn es super heiß ist braucht man natürlich einen höheren Lichtschuztfaktor und da benutze ich von Maria Galland eine Gesichtscreme mit dem LSF 50. Danach glänzt man extrem und wenn es so heißt ist, dass ich diesen LSF braucht benutze ich auch meist keine Foundation drüber. Ich benutze sie im Alltag wie auch am Strand bzw. Pool und hab mir noch nie eine Sonnenbrand damit eingefangen.
Nachts habe ich dank des Origins Recycling Days wieder die High-Potency Nicht a Mins Nachtcreme von Origins. Ich liebe den Geruch, wie sie sich auf der Haut anfühlt, das Gefühl am morgen, die Pflegewirkung. Ich liebe einfach alles an ihr bis auf den Preis von €50.

Augencreme:

Ich habe eine sehr trockene Augenpartie und brauche deshalb eine sehr reichhaltige Augencreme und da habe ich wohl die perfekte Augencreme für mich gefunden. Ich spreche von der Balea Augencreme mit 5% Urea. Die schafft es, dass meine trockenen Stellen unter den Augen komplett verschwunden sind. Ich trage sie immer morgens und abends auf.
Wenn ich ungeschminkt aus dem Haus gehe benutze ich über der Balea Augencreme auch noch die GinZing Augencreme von Origins. Durch die den Pfirsichton und den reflektierenden Partikelchen in der Creme lässt sie Augenschatten viel geringer aussehen. Ich benutze sie nur so damit ich sie aufbrauchen kann und bin immer wieder beigesetzt von dem Effekt. Jeder der Augenschatten hat und keine sehr trockene Augenpartie sollte sich diese Augencreme ansehen. Für mich ist sie leider nicht reichhaltig genug aber sonst wäre sie perfekt.

Unreine Tage: 

Die Balea Soft&Clear Anti-Pickel Patches trage ich nachts auf die sehr sehr hartnäckigen Pickel auf. Am nächsten Tag sind sie dann meist schon etwas kleiner. Ich wiederhole den Vorgang so lange bis sie so gut wie verschwunden sind bzw. ausgetrocknet sind.
Sonst trage ich auf meine Pickelchen Teebaumöl auf mit einem Wattestäbchen oder mische es mit einer meiner Gesichtscremen (Augenpartie aussparen!!!). Es hilft immer meine Pickelchen auszutrocknen.

Ich hoffe, dass einige Anregungen für euch dabei waren!

xoxo Desiree

* es handelt sich dabei um Pr-Samples


Über Desiree

Hallo meine Hübschen! Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Graz und studiere dort Rechtswissenschaft. Auf meinem Blog Feminisma möchte ich mit euch meine Leidenschaft teilen und mich mit euch austauschen über die große Beautywelt ;) xoxo Desiree


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Meine gesamten Pflegeprodukte für das Gesicht – Alles was ich so benutze