Review: Catrice LASH BOOST


Hallo meine Hübschen,

ich habe nun 2 Wochen lang das Catrice LASHBOOST Lash Growth Overnight Serum getestet. Ich dachte nicht, dass das Serum etwas bewirken wird aber ich habe mich getäuscht.

Catrice_LashBoost

Fangen wir jedoch von vorne an, nämlich mit der Anwendung. Man trägt das Serum jeden Abend auf, mit einem Applikator wie man ihn bei jedem flüssigen Eyeliner findet. Das Serum brennt jedoch auf den Lidern für wenige Sekunden.

Catrice_LashBoost_offen

Um euch meine Ergebnis schlüssig erklären zu können muss ich euch mit einwenig Theorie plagen. Vielleicht wissen einige von euch, dass man 3 Schichten von Wimpern besitzt. Die oberste Reihe ist die Älteste und jene mit den längsen Wimpern und auch dort fallen die Wimpern auch aus. Die Unterste Reihe ist die jüngste und auch jene mit den kürzesten Wimpern. Das kann man ganz gut im Spiegel erkennen, wenn man genau darauf achtet.

Also das Serum hat bei mir nur an der obersten Reihe etwas bewirkt. Diese Wimpern sind nun länger, kräftiger und dicker geworden. Mit kräftiger meine ich, dass sie richtig robust sind und auch nicht so biegsam wie früher. Mir kommt auch vor, dass ich viel weniger Wimpern verliere. So toll es auch ist, dass diese Reihe nun einen so tollen Wandel durchzogen hat ist es doch schade, dass die unteren 2 Reihen diesen Wandel wohl nicht vollziehen. Die Wimpern dieser Reihe sind nicht länger geworden oder stärker. Wahrscheinlich fällt dies auch niemanden außer mir auf, dass es nun etwas komisch aussieht. Man kann die unterschiedlichen Reihen nun extrem gut auseinander erkennen und die Wimpern haben an als ganzes gesehen an Volumen verloren. Das Problem mit dem Volumen kann man zum Glück mit der richtigen Mascara beheben. 😉

xoxo Desiree


Über Desiree

Hallo meine Hübschen! Ich bin 26 Jahre alt und wohne in Graz und studiere dort Rechtswissenschaft. Auf meinem Blog Feminisma möchte ich mit euch meine Leidenschaft teilen und mich mit euch austauschen über die große Beautywelt ;) xoxo Desiree

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.